X

Login Anmelden

15.02.2017

GNTM - Haben die Models in den USA illegal gejobbt?

Personen

  • Germany's next Topmodel - by Heidi Klum
  • Germany's next Topmodel - Die Kandidatinnen
  • Germany's next Topmodel - Die Kandidatinnen
  • Germany's next Topmodel - Die Kandidatinnen
  • Germany's next Topmodel - Die Kandidatinnen
  • Germany's next Topmodel - Die Kandidatinnen

7 Bilder

Eine ehemalige Kandidatin von "Germany's Next Topmodel" hat jetzt schwere Vorwürfe gegen die ProSieben-Show erhoben. In einem Interview mit dem Magazin "Closer" berichtete von unlauteren und sogar illegalen Arbeitsmethoden bei den Dreharbeiten.


Germany's next Topmodel - Die Kandidatinnen 0

(© ProSieben/ Richard Huebner) Germany's next Topmodel, Staffel 12, 2017

Konkret geht es in den Vorwürfen um Dreharbeiten in den USA, die in den vergangenen Staffeln immer wieder besucht worden waren. Die Kandidatin, die anonym bleiben will, gab an, für ihren Trip in die Vereinigten Staaten nur die Einreisegenehmigung "Esta" erhalten zu haben. 

Diese Formular berechtigt zwar zur Einreise in die USA, nicht aber zur Arbeit dort. Dafür benötigt man ein spezielles Arbeitsvisum. "Viele Jobs, die wir bei Challenges und Castings ergattern konnten, wurden selbstverständlich bezahlt. Das Geld wurde uns dann unter der Hand ausgezahlt", erzählte die Insiderin dem "Closer"-Magazin.

Sollten sich die Vorwürfe bewahrheiten, dann könnte Heidi Klum und "Germany's Next Topmodel" Ärger mit der US-Justiz drohen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von HeuteTV!

X