X

Login Anmelden

07.03.2017

Goldene Kamera fordert Preis vom falschen Gosling zurück

Personen

Es war einer der Aufreger bei der diejährigen Verleihung der "Goldenen Kamera". Ryan Gosling nahm für den Film "La La Land" eine Trophäe entgegen. Es war allerdings ein Doppelgänger, der von den Comedians Joko und Klaas eingeschleust wurde. Nun melden sich die Sende-Verantwortlichen zu Wort. 

 
Die Macher der "Goldenen Kamera" bedankten sich für den "gelungenen Prank" und fordern nun die "gestohlene" Trophäe von Joko und Klaas sowie dem "Circus HalliGalli" zurück.

Die beiden Spaßvögel haben den Scherz für die Live-Sendung wochenlang penibel vorbereitet. Mit einer eigens gegründeten Agentur nahmen sie Kontakt zur Funke Mediengruppe auf. Man versicherte den Verantwortlichen, dass Gosling für Dreharbeiten in Hamburg sei und den Preis, wenn gewünscht, entgegennehmen könnte.

Gegenüber der "Welt" erklärte man nun aus Sicht der Hereingelegten, dass Gosling "ganz oben auf der Liste der Redaktion für eine Goldene Kamera" gestanden habe". "Umso erfreulicher schien es, dass sich Anfang Februar eine Agentur meldete und anbot, den 'La La Land'-Hauptdarsteller Ryan Gosling zu vermitteln", so die Stellungnahme.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von HeuteTV!

X