Ihr aktuelles TV-Programm
Das beste Fernsehprogramm im Internet. Alle Kanäle, alle Zeiten, alle Sendungen. Täglich aktuelle Informationen und Hintergrundgeschichten aus der TV-Landschaft.
Aus der Redaktion
Dschungelcamp - Tag 4
Matthias muss Fischaugen "schön sauber lutschen"
Sex mit vielen Kandidatinnen
Der "Bachelor" soll nichts anbrennen lassen
Interview mit ORF-Boss Wrabetz
"ORF 1 bekommt einen Info-Mittwoch"
Eine/Einer ist Jungfrau
Brust-OPs und Sex-Beichte im Dschungelcamp
Aus der Redaktion
Junges Publikum empört
"Friends" gilt plötzlich als sexistisch und homophob
Zicken vs. Heulsusen am Tag 2
Mord, Mobbing und Tränen im Dschungelcamp
Tessa Bergmeier
Germany's Next Topmodel lebt bitterarm von Hartz IV
"Ich bin ein Star ..."
Mit Biss in den Penis geht das Dschungelcamp los
Marc Terenzi und Co
Das wurde aus den Dschungelcampern 2017
In memoriam
Ute Bock ist tot: So ändert der ORF sein Programm
"Ich bin ein Star..."
Diese Luxusartikel nehmen die Dschungelcamper mit
"Ich bin ein Star..."
Dschungelcamp - Diese Kandidaten sind dabei
Am 8. Februar geht's los!
GNTM 2018: Das sind die Mädels aus Österreich
Kurz nach letztem Auftritt
Star Treks deutscher "Quark" Peter Groeger tot
Baby Lucia ist weg
ATV-Marcell sieht rot: "Die hat einen Vogel, Oida"
Früher Körperkontakt
Der "Bachelor" schmust schon in Folge 2 herum
"True Blood"-Star
Stephen Moyer: "Ich liebe es Mensch zu sein"
Jauch stellt Frage doppelt
Peinliche Panne bei "Wer wird Millionär"
Neue Regeln im Busch
RTL will den Dschungel zum Drama-Camp machen
Serien auf Netflix und Amazon Prime-Video
Thriller-Serie auf Netflix
Manhunt: Unabomber
NBC-Serie auf Amazon
Hannibal
"Space"-Serie auf Amazon
Orphan Black
Netflix-Serie
Gypsy
Netflix-Serie
Frontier
Amazon-Serie
Red Oaks
Netflix-Serie
Grace and Frankie
Netflix-Serie
Flaked
Mehr Serien
Nylons, Swing und Chesterfield
10:15 - 10:45
Film + Theater, A 2001
Bis zum heutigen Tag ist sie im deutschsprachigen Fernsehen als Spielfilm- und Serienstar bekannt. Louise Martini, die 1931 in Wien geborene Schauspielerin, ist in den 1950er Jahren an der Seite von Carl Merz, Georg Kreisler, Gerhard Bronner und Helmut Qualtinger berühmt geworden. Vor fünf Jahren, am 17.1.2013, starb die Künstlerin im 82. Lebensjahr. Der Film basiert auf Martinis Buch "Ein O für Louise - Wien in den fünfziger Jahren". Illustriert durch Karikaturen von Gustav Peichl, durch Wochenschauberichte und Musik aus den fünfziger Jahren, ruft der Film von Barbara Heraut das Jahrzehnt des Aufschwungs nach dem Zweiten Weltkrieg in Erinnerung: den Staatsvertrag, die Wiedereröffnung von Burg und Oper, die allgemeine Motorisierung, Reisen, das junge Fernsehen, Jazz, Qualtinger und das Kabarett. Louise Martini selbst, führt durch das Programm.