X

Login Anmelden

Elizabeth McGovern

18.07.1961 Evanston (USA) Schauspieler

Elizabeth McGovern, bekannt aus Filmen wie "Es war einmal in Amerika" und der TV-Serie "Downton Abbey", wurde am 18. Juli 1961 in Evanston (USA) geboren. Als Kind zog sie mit ihrer Familie nach Los Angeles, da ihr Vater dort eine Stelle als Jura Professor bekam. Schon während der High School spielte sie in Theaterstücken mit. Danach begann sie in San Francisco ein Schauspielstudium. 1980 spielte sie in Robert Redfords Regiedebüt "Eine ganz normale Familie" (1980). Ihre erste Oscar-Nominierung erhielt sie für "Ragtime" (1982). Mit ihrer Rolle "Es war einmal in Amerika" (1984) schaffte sie den internationalen Durchbruch. Neben weiteren Rollen in "Mord mit System" (1990) und "Haus Bellomont" (2000) konzentrierte sie sich auch auf ihre Theaterarbeit und spielte in zahlreichen Stücken am Broadway. Seit 2011 ist sie in der TV-Serie "Downton Abbey" zu sehen. Im Alter von Dreiundzwanzig hatte sie eine Beziehung mit Sean Penn, den sie von den Dreharbeiten zu "Die Zeit Verrinnt, die Navy ruft" (1984) kennenlernte. 1992 heiratete sie den Produzenten Simon Curtis und hat mit ihm zwei Kinder.

Elizabeth McGovern ist bekannt für

Die Frau in Gold
Kick-Ass
Cheerful Weather for the Wedding
Eine ganz normale Familie
Johnny Handsome - Der schöne Johnny
Kampf der Titanen

Elizabeth McGovern Im TV

Downton Abbey

GB2012Dramaserie

auf sky Atlantic

auf sky Atlantic

auf sky Atlantic

auf sky Atlantic

auf sky Atlantic

auf ATV

auf ATV

auf sky Atlantic

auf sky Atlantic

auf sky Atlantic

auf sky Atlantic

auf sky Atlantic

auf ATV

auf ATV

Mehr...

Alle News zu Elizabeth McGovern

X