X

Login Anmelden

Sido

30.11.1980 Berlin Musiker

Sido, bekannt für Hits wie "Mein Block", "Straßenjunge", "Schlechtes Vorbild" und "Nein!", wurde am 30. November 1980 in Berlin (Deutschland) geboren. Sido, mit bürgerlichem Namen Paul Hartmut Würdig, wuchs mit seiner Schwester und Mutter in Berlin auf. Gemeinsam mit Bobby Davis veröffentlichte er 1997 einige Titel bei einem Berliner Undergroundlabel. Sein erstes Soloalbum "Maske" erschien 2004. Die Singles "Mein Block" und "Fuffies im Club" schafften es in die Top Ten der Charts. Für sein zweites Album "Ich" erhielt er bereits zwei Tage nach Veröffentlichung eine "Goldene Schallplatte". Beim Bundesvision Song Contest belegte er mit "Mama ist stolz" 2005 den dritten Platz. 2009 produzierte er mit ProSieben die Sendung "Sido geht wählen" um junge Menschen für Politik zu begeistern. Seit Ende 2010 ist er am ORF in diversen Casting Shows in der Jury. Sein Film "Blutzbrüdaz" kam Ende 2011 in die Kinos und belegte Platz sechs der deutschen Kinocharts. 2005 bis 2012 war er mit der Sängerin Doreen Steinert liiert. Danach hatte er eine Beziehung mit der Moderatorin Charlotte Engelhardt. Aus einer früheren Beziehung hat er einen Sohn.

Sido ist bekannt für

Die 1Live Krone 2016 - Der Radio Award
Swiss Music Awards 2016
TEAMWORK - Spiel mit deinem Star
Eurovision Song Contest 2014
Blutzbrüdaz
Männersache
X