Wilsberg

10:40 - 12:10 // Frischfleisch
Krimireihe, D 2011
Regie: Hans-Günther Bücking
Mit: Leonard Lansink, Oliver Korittke, Rita Russek, Ina Paule Klink, Roland Jankowsky, Lavinia Wilson, Andreas Pietschmann, Bülent Sharif, Tina Ruland
Privatdetektiv Georg Wilsberg wird nachts von Kommissarin Anna Springer überraschend in ein Hotel beordert. Der Grund: Ein toter Callboy liegt nackt in Annas Hotelzimmer. Doch sie beteuert ihre Unschuld. Wilsberg weiß nicht, was ihn mehr schockiert, der Tote oder die Tatsache, dass sich Anna für die Nacht einen Gigolo bestellt hat. Wilsberg gibt ihr zähneknirschend Rückendeckung, um den Mordverdacht und vor allemden drohenden Skandal von ihr abzuwenden. Sie behaupten, ein Zimmergeteilt und den Toten zufällig entdeckt zu haben. Als Zeugin wird Anna Springer der Fall entzogen - Overbeck übernimmt das Kommando und fahndet gleich nach der Frau hinter dem mysteriösen Decknamen "Alice", die das Zimmer gemietet hat. Anna bleibt nervös.Wilsberg findet heraus, dass der ermordete Callboy "Adam" derAgentur "Dream-boys" StudentPeter Hübner ist. Die Agenturchefin ist um ihren Ruf besorgt und will helfen. Die Callboys hingegen verbergen etwas, da ist sich Wilsberg sicher. Er kann Ekki nur mit Mühe dazu bringen, in derAgentur als Callboy anzufangen, um Insider-Recherchen anzustellen. Wilsberg geht die Kundenliste von "Adam" durch - vielleicht gibt es einen eifersüchtigen Ehemann, der den Callboy erschlagen hat. Bauunternehmer Robert Schönsee gibt sich tolerant und weiß zum großen Erstaunen Wilsbergs sogar, dass seine Ehefrau hin und wieder einen Callboyempfängt. Bei Apothekerin Bettina Auer steckt mehr dahinter:Callboys erpressen sie damit, ihrem Mann alles zu verraten. Als Overbeck über die Bänder der Überwachungskamera des Hotels aufdeckt, dass seine Chefin Anna Springer die mysteriöse "Alice" ist, nimmt der Fall eine ungeahnte Wendung. Darsteller: Leonard Lansink, Oliver Korittke, Rita Russek. D 2010