NDR Talk Show

11:30 - 13:45
Talkshow, D 2019
Die "NDR Talk Show" ist der Klassiker unter den Talkrunden. Zwei Stunden spannende und anregende Unterhaltung mit Prominenten und Menschen, die Schlagzeilen machen. In dieser Ausgabe begrüßen Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt folgende Gäste (vorläufig): Alice und Ellen Kessler, Deutschlands berühmteste Zwillinge, Atze Schröder, Comedian, Wolfgang Trepper, Kabarettist, und Mona Harry, Poetry-Slammerin. Egal ob Tanz, Schauspiel oder Musik: Alice und Ellen Kessler waren aus der europäischen Unterhaltungsindustrie der 50er- bis 80er-Jahre nicht wegzudenken. Bis heute gelten die Kessler-Zwillinge als personifizierter Glamour im deutschen Showgeschäft. Ihre Karriere begannen sie in den 1950er-Jahren als Tänzerinnen im Pariser Varieté-Theater "Lido", spielten später in Filmen wie unter anderem "Solang es hübsche Mädchen gibt" und traten als Sängerinnen auf. Beim Eurovision Song Contest 1959 gingen sie mit dem Titel "Heute Abend woll'n wir tanzen gehen" an den Start und belegten den achten Platz. In den 1960er-Jahren zogen sie nach Italien, wo sie bis heute wie Ikonen verehrt werden. Auch in den USA traten sie in zahlreichen Fernsehshows auf, lernten Frank Sinatra, Burt Lancaster und Elvis Presley kennen. Alice und Ellen Kessler, heute 82 Jahre alt, leben in München in einem gemeinsamen Haus. Erst kürzlich haben die unzertrennlichen Frauen der Presse erzählt, dass sie sogar gemeinsam in einer Urne beigesetzt werden wollen. "Aus Platzgründen", so die Begründung der pragmatischen Diven. Zum 40-jährigen "NDR Talk Show"-Jubiläum erzählen Alice und Ellen Kessler von ihrer einzigartigen Karriere und ihrem Leben heute. Er ist bekennender Schnellfahrer und nimmt sich damit selbst auf die Schippe - mit Sätzen wie: "Solange die Locken drinbleiben, ist man noch nicht schnell genug." Atze Schröder, Deutschlands bekanntester Minipli-Träger, steht seit 1995 als Komiker auf der Bühne, füllt die größten Hallen Deutschlands und hat insgesamt sieben Mal den Deutschen Comedypreis gewonnen. Mit seinen Bühnenshows ist der legendäre Sprücheklopfer immer mit der Hand am Puls des wahren Lebens und gilt als einer der größten Sympathieträger unter Deutschlands Comedians. Ab Herbst 2019 geht Atze Schröder wieder auf große Tour. In der "NDR Talk Show" spricht er darüber, worum es in seinem insgesamt 13. Soloprogramm geht. Er ist ein Spätzünder mit Raketenantrieb: Seit 2003 steht der gebürtige Duisburger auf der Bühne und macht eigentlich nichts anderes, als sich aufzuregen. Wolfgang Trepper dürfte zu den fleißigsten Kabarettisten des Landes gehören: Knapp 250 Shows, quer durch die Republik und jedes Jahr ein neues Programm, das einfach nur nach Jahreszahlen benannt wird - die Fans des "harten Kabaretts" werden scheinbar immer mehr. Dabei ist der Mann mit der harten Schale und dem weichen Kern ein wahrer Spätstarter. Zunächst ließ er sich bei Krupp zum Industriekaufmann ausbilden, wurde dann der erste hauptberufliche Manager in der Handball-Bundesliga, um dann noch einmal umzusatteln und Radiomoderator zu werden. Erst mit über 40 Jahren wagte er den Sprung auf die Bühne - zur großen Freude seiner zahlreichen Fans. Seit 40 Jahren sendet die "NDR Talk Show" alle zwei Wochen - fast immer aus Hamburg, aber immer aus Norddeutschland. Passend zum Jubiläum trägt die Poetry-Slammerin Mona Harry ihre "Liebeserklärung an den Norden" vor. Ihre Worte wurden im Netz zum Hit und sprachen Millionen von Menschen aus der Seele. Der Text ist tatsächlich aus echter Sehnsucht nach dem Norden entstanden, mit 14 zog die Ahrensburgerin für einige Zeit in den Schwarzwald. Dort hat sie erst gemerkt, dass der Norden für sie Heimat ist. Und das trotz und gerade bei Regen, Wind und grauem Himmel.