Raum

20:15 - 22:05
Drama, IRL/CDN/GB/USA 2015
Regie: Lenny Abrahamson
Mit: Brie Larson, Jacob Tremblay, Joan Allen, Sean Bridgers, William H. Macy, Tom McCamus, Amanda Brugel, Wendy Crewson, Sandy McMaster
Joy und ihr fünfjähriger Sohn Jack wohnen in Akron, Ohio, zwangsweise eingesperrt in einem Neun-Quadratmeter-Raum. Das Kind kennt nur diesen Raum und nimmt ihn für die reale Welt. Ein einziges Oberlicht beleuchtet am Tag das Zimmer. Jack baut zu den Gegenständen in dem Raum eine echte Beziehung auf und nährt sich außerdem von der Liebe seiner Mutter. Der Entführer der zwei, den Joy und Jack "Old Nick" nennen, betritt immer wieder das Zimmer, um ihnen Lebensmittel zu bringen, aber auch um Joy zu vergewaltigen. Jack nennt seine Mutter Ma. Sie leidet an einer Depression und wiegt Jack in dem Glauben, dass nur dieser Raum die ganze reale Welt sei. Doch als Joy die Grenzen ihrer Belastbarkeit erreicht, entwirft sie einen Fluchtplan, der ganz auf die Rolle Jacks setzt. Jack stellt sich tot und schafft es auf diese Weise, dem Entführer zu entkommen und seine Mutter zu befreien. Ein neues Kapitel beginnt. Der verwirrte Junge entdeckt die große, angsteinflößende Welt, vermisst aber gleichzeitig den Raum. Joy versteht ihn nicht und hält ihren Sohn für gestört. Doch dieses Mal kann sie sich nicht mehr richtig um Jack kümmern, da ihre Depression schlimmer wird. Der spannende, ja aufwühlende Film erzählt von Gefangensein und Freiheit und ebenso von der Kraft der Familie.