Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

17:05 - 18:00 // In Tiergestalt
Dokumentation, USA 2017
Außerirdische werden zumeist in menschenähnlicher Form dargestellt. Doch könnte das nur auf unsere eigene Egozentrik zurückzuführen sein? Könnte außerirdisches Leben sich sehr vom menschlichen Wesen unterscheiden? Könnten womöglich Außerirdische sogar Tieren ähneln? Durch das Studium altertümlicher Kulturen können Forscher aufzeigen, dass beinahe alle weit entwickelten Kulturen heilige Tiere verehrten oder dass die Menschen ihren Göttern auf Darstellungen ein tierähnliches Aussehen gaben. Im alten Indien wurden Götter verehrt, die Elefanten, Affen und Schlangen glichen. Die Sumerer ließen ihre Götter mit Vogelköpfen und Flügeln darstellen. In alten Ägypten wurden nicht nur die Götter in Tiergestalt dargestellt, sondern auch die unter uns weilenden Tiere selbst mumifiziert. Bisher wurden über 70 Millionen mumifizierter Tiere entdeckt. Gibt es eine Verbindung zwischen manchen Tieren auf der Erde und außerirdischen Besuchern? Welche Bedeutung hätte eine solche Entdeckung? Die Theoretiker der Prä-Astronautik sind überzeugt, dass gewisse Tiere laut der Evolutionstheorie von Charles Darwin sich nie von selbst entwickelt haben können. Sie halten daran fest, dass Außerirdische gewisse Tierarten auf der Erde platziert haben, um die Entwicklung des Planeten Erde zu beeinflussen.