Bergwelten

11:45 - 12:45
Natur + Umwelt, A 2019
Auf einer Höhe von 1.400 bis 1.800 Metern über dem Meeresspiegel, herrschen im zerklüfteten Kalkgestein, begünstigt durch das Mitteleuropäische Klima, die perfekten Bedingungen zur Bildung dieser faszinierenden, unterirdschen Wunderwelten. Rudi Hauser und sein Freund Georg Santer folgen dem Ruf des langjährig gedienten Höhlenverwalters Alois Rettenbacher, um ihn bei der Erforschung der Eishöhle mit ihrem Können als Kletterer zu unterstützen. Diese einmalige magische Welt unter Tage fasziniert die beiden und regt ihr Interesse - ihr ureigener Forschergeist ist geweckt. So wandeln sie auf den Spuren von von Mörk und der Salzburger Geschichte der Eishöhlenerschließung u.a. auch durch die Kolowrathöhle im Untersberg. Dazu kommt der getriebene Gedanke eines Freundes, Wolfhart Hofer, der die zwei begeisterten Alpinisten in seine Heimat, das Ausseerland einlädt, um den größten bekannten Eisdom der Welt zu erkunden. Eine Idee ist geboren: Rudi und sein Kletterpartner versuchen die schwierigste kletter-Mixed-Line unter Tage erst zu begehen.