Jamiroquai - Konzert in Paris 2017

05:00 - 06:25
Rock + Pop, F 2017
Regie: Sébastien Lefebvre
Lebendiger Funk, Acid Jazz und Disco-Beats - mit über 35 Millionen verkauften Alben hat die britische Formation Jamiroquai um Frontmann Jay Kay die Musikwelt mit ihrem eigenen Stil geprägt. "You Give Me Something", "Cosmic Girl", "Little L", "Emergency on Planet Earth" - zu diesen Erfolgshits von Jamiroquai tanzte in den 90er Jahren die halbe Welt. In den 2000er Jahren hatte die Gruppe Anhänger verloren, weil sie von ihrem ursprünglichen Acid-Funk Abstand nahm und eher auf glattere Dancefloor-Rhythmen setzte. 2017 feierten die Briten mit ihrer neuen Platte "Automaton" ihr Comeback. Auf ihrer Europatournee spielten sie am 29. November 2017 in der AccorHotels Arena in Paris. Ihr frischer Disco-Funk zeichnet sich nicht nur durch den an Stevie Wonder erinnernden Gesang von Jay Kay und umweltpolitische Statements aus - er ist vor allem sehr tanzbar, wie Jay Kay dem begeisterten Publikum auch selbst demonstriert. Der Name Jamiroquai ist eine Verbindung aus "Jam" und "Iroquois" - für nordamerikanische Irokesen. Die Band wurde 1992 gegründet. Kurz darauf veröffentlichten sie ihre erste Single "When You Gonna Learn?" beim Independent-Label "Acid Jazz" und landeten damit einen Riesenerfolg beim Londoner Underground-Publikum.