Das Blaue Sofa

11:25 - 13:00 // Gespräche von der Frankfurter Buchmesse
Literatur, D 2018
Fünf Tage lang werden Schriftsteller, Journalisten und Wissenschaftler auf dem "blauen Sofa" in Halle 3.1. der Frankfurter Buchmesse 2018 Rede und Antwort zu ihren neuen Büchern stehen. Neue Romane, die Friedenspreisträger Aleida und Jan Assmann, der Träger des Deutschen Buchpreises - sie alle werden am "blauen Sofa" zu Gast sein. Mit: Nino Haratischwili, Adolf Muschg, Lisa Halliday, David Sedaris, Julia Shaw, Michael Hartmann und vielen anderen. Der Bücherherbst wird traditionell von der Vergabe des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels und vom Deutschen Buchpreis geprägt, von den Büchern, die auf Long- und Shortlist um die Gunst der Jurorinnen und Juroren konkurrieren. Genauso aber auch von den Schriftstellerinnen und Schriftstellern des Gastlandes - im Jahr 2018 Georgien -, die mit ihren Büchern und als Botschafter der langen Kulturtradition ihrer Heimat in Frankfurt zu Gast sind. Und nicht nur ihre Werke werden Gegenwart und den schwierigen Umgang mit der weltweiten Geschichte zum Thema haben, sondern auch viele der anderen Neuerscheinungen, die im Herbst erscheinen. Sie spiegeln die Themen, die öffentliche Diskussionen bestimmen, sie fragen nach politischen und wirtschaftlichen Perspektiven - mal aus der Sicht von Erzählerinnen und Erzählern, mal aus journalistischer Perspektive, mal mit dem Fachwissen von Wissenschaftlern. Alles wie immer und doch ganz anders - "Das blaue Sofa" als Treffpunkt auf der Frankfurter Buchmesse, aber an einem neuen Platz, in neuem Gewand und vor allem in neuer Konstellation, als Partnerschaft von ZDF, Bertelsmann, DeutschlandradioKultur und 3sat. 3sat zeigt eine Auswahl vom Interessantesten in ausführlichen Ausschnitten.