Sehnsuchtsland Italien

05:30 - 06:15 // Zu Gast am Tyrrhenischen Meer
Natur + Umwelt, D 2013
Das Tyrrhenische Meer liegt wie ein großes Becken vor der mittleren Westküste des italienischen Stiefels. Zu seiner Inselwelt gehört unter anderem Elba, das drittgrößte Eiland Italiens. Elba ist vom Festland aus in einer knappen Stunde zu erreichen, und doch warten hier einsame Sandstrände, reizvolle, von Macchia überzogene Bergrücken und kleine Dörfer auf Natur und Ruhe suchende Urlauber. Das gilt auch für die Pontinischen Inseln. Aus dem "Agro Pontino" kommen viele landwirtschaftliche Produkte, etwa der Büffelmozzarella. Besonders sehenswert ist der "Nationalpark Circeo" mit seinen Süßwasserseen, den prähistorischen Felsengrotten und dem wunderschönen kilometerlangen Sandstrand. Ponza und Ventotene sind die Hauptinseln des Pontinischen Archipels. Auch das Latium, die Region rund um Rom, lockt mit Badestränden: Der Lido di Sabaudia - knapp 100 Kilometer von der Ewigen Stadt entfernt - zählt im Sommer zu den beliebtesten Ausflugszielen der Römer. Einen Abstecher wert sind die südlichsten Dörfer Latiums, Gaeta und Sperlonga. In ihrer Architektur und der Mentalität ihrer Bewohner können sie nicht verhehlen, dass sie über Jahrhunderte hinweg Teil des Königreichs von Neapel waren.