Sherlock

22:25 - 23:50 // Im Zeichen der Drei
Krimireihe, GB/USA 2014
Regie: Colm McCarthy
Mit: Benedict Cumberbatch, Martin Freeman, Una Stubbs, Rupert Graves, Mark Gatiss, Louise Brealey, Amanda Abbington, Vinette Robinson, Lara Pulver
Ein Leibgardist der Königin wähnt sich von einem mysteriösen Stalker verfolgt und bittet Sherlock Holmes um Hilfe, was diesem sehr gelegen kommt. So muss er nicht Watsons Trauzeuge sein. Trotz seiner Genialität kann der Detektiv weder den Mordanschlag auf den Wachmann verhindern noch Tatwaffe, Tathergang und Täter ausfindig machen. Ebenso rätselhaft ist der Fall des "Eintagsfliegen-Mannes": Ist es derselbe Unbekannte? Der Eintagsfliegen-Mann verabredet sich in den Wohnungen kürzlich Verstorbener mit Frauen zu einem romantischen Rendezvous und verschwindet danach spurlos. Die Auserwählten glauben hinterher, mit einem Geist zusammen gewesen zu sein. Während Sherlock den Hochzeitsgästen Geschichten erzählt, wird ihm plötzlich bewusst, welche Indizien er übersah. Das Phantom wird wieder zuschlagen - hier und jetzt auf der Hochzeitsfeier. Sherlock bleibt nicht viel Zeit, um herauszufinden, wer das Opfer ist und auf welche Art es sterben soll. In "Sherlock - Im Zeichen der Drei" steht der berühmte Detektiv vor einer ungeahnten Herausforderung: Während ihn zwei unaufgeklärte Fälle auf die Spur eines weiteren Verbrechens führen, muss er seinen treuen Freund Watson in den Hafen der Ehe verabschieden. Die geschickt modernisierte Kriminalgeschichte nach Motiven von Sir Arthur Conan Doyle überzeugt durch ihren typisch britischen Humor. Neben Benedict Cumberbatch als obsessivem Schnelldenker spielt wieder "Hobbit"-Star Martin Freeman, dessen Lebenspartnerin Amanda Abbington auch seine Filmbraut Mary verkörpert.