Die Rosenheim-Cops

16:10 - 17:00 // Eine Leiche für den Neuen
Krimiserie, D 2008
Regie: Gunter Krää
Mit: Joseph Hannesschläger, Tom Mikulla, Robert Lohr, Karin Thaler, Marisa Burger, Max Müller, Alexander Duda
Korbinian Hofer hat es nicht leicht. Da sein Kollege Lind auf einer Fortbildung ist, muss er mit Torsten Voß vorlieb nehmen, der zufällig bereits auf dem Weg nach Rosenheim eine Leiche findet. Voß trifft auf einen Unfallwagen, in dem ein Toter liegt, und sieht im letzten Moment, wie sich ein Motorradfahrer aus dem Staub macht. Offenbar wurde der verunglückte Fahrer bestohlen. Und es war kein Unfall, denn der Motorradfahrer hatte ein beklebtes Nummernschild. Als Hofer, Mohr und Dr. Ursula Kern am Tatort eintreffen, hat Voß bereits eine Zeichnung von einem flammenden Symbol gemalt, wie es auf dem Tank des flüchtigen Motorrads zu sehen war. Und das war nicht der einzige Raub bei Autounfällen in der letzten Zeit. Nur ist es dieses Mal Mord, denn der Unfall wurde mit einem Drahtseil verursacht, das der Täter quer über die Fahrbahn gespannt hatte. Die Identität des Toten ist rasch ermittelt. Der Fahrer des Wagens hieß Hartwig Grünberg, war Anfang 60 und Inhaber des Kreuzerhofs in der Nähe. Mit der Zeichnung von Voß ermittelt Mohr auch bald zehn Motorradfahrer, auf die die Beschreibung passt. Bei einer Gegenüberstellung erkennt Voß aufgrund des flammenden Symbols auf dem Tank den Fahrer. Es ist Valentin Grünberg, der Sohn des ermordeten Autofahrers. Warum sollte Valentin seinen eigenen Vater ausrauben? Und ist der Unfallräuber auch der Mörder? Während Voß und Hofer weitere Spuren suchen, kommt Hofer einer ganz anderen Sache auf die Spur, denn Voß, der zunächst keine Bleibe in Rosenheim hat, zieht unverhofft im altgedienten Austragshäusl auf seinem Hof ein, und das hat scheinbar Marie eingefädelt.