Schau in meine Welt!

08:00 - 08:25 // Lara kämpft für Kinderrechte!
Kindersendung, D 2014
Lara ist 16 Jahre alt und lebt gemeinsam mit ihren Eltern, ihrer Schwester und einer Katze in Berlin. Bevor Lara in die dritte Klasse kam, war sie noch ein schüchternes Mädchen, hatte eine Lese-Rechtschreibschwäche und traute sich in der Schule kaum, den Mund aufzumachen. Das änderte sich schlagartig, als sie nach einem Schulwechsel mit neun Jahren zur Klassensprecherin gewählt wurde. Lara legte ihre Schüchternheit ab und entdeckte ihre eigentliche Stärke: für andere einzutreten und überzeugend zu reden. Sie wurde zur Schulsprecherin und ins Kinder- und Jugendparlament ihres Stadtbezirks gewählt. Heute sitzt sie auch im Kinder- und Jugendbeirat des Deutschen Kinderhilfswerks und träumt davon, Politikerin zu werden.Lara ist außerhalb der Schule ständig auf Achse und nutzt jede freie Minute für ihre Leidenschaft: die Rechte der Kinder! Sie kämpft dafür, dass Politiker mehr auf die Meinung der Kinder hören. Denn mit den Entscheidungen von heute müssen die Jüngsten schließlich am längsten leben.Lara greift ganz konkrete Missstände auf: Sie ist mit Kindern aus ihrem Parlament auf Kiezrundgang und begutachtet Spielplätze in ihrem Stadtviertel. Lara kämpft auch gegen Cybermobbing. Denn sie hat von Kindern gehört, die im Netz beleidigt und erniedrigt werden. "Die Politik muss sich um das Problem kümmern", meint Lara. Bald steht ein wichtiges Treffen bevor. Lara darf zusammen mit sieben anderen Kindern und Jugendlichen ins Bundesfamilienministerium. Gemeinsam sollen sie Maßnahmen zum Schutz vor Cybermobbing erarbeiten. Lara ist aufgeregt. Sie hofft bei dem Treffen zu erreichen, dass soziale Netzwerke wie Facebook von der Politik gezwungen werden, Mobber zu sperren.