Die Pferdeprofis

19:10 - 20:15
Tiere, D 2018
Heute Simone und Wallach Campino
Steffi und Lewitzerstute Blümchen
Pferde sind Katja Schnabels große Leidenschaft. Als Kind bekommt sie ihr erstes Pferd und weiß schon früh, wie wichtig der richtige Umgang mit dem Vierbeiner für eine gesunde Pferd-Mensch-Kommunikation ist. Heute ist die 35-Jährige selbstständige Pferdewissenschaftlerin, Horsemanship-Trainerin, Osteopathin und Ausbilderin. Schon bei ihrem ersten Fall sind Katja Schnabels langjährige Erfahrung und ihr ganzheitlicher Ansatz - die Ausbildung von Mensch und Pferd - gefragt: Campino ist für seine Besitzerin Simone eigentlich ein Traumpferd. Seit fünf Jahren sind die beiden ein Team, doch was auf dem Platz so harmonisch funktioniert, wird im Gelände zusehends zu einem Husarenritt. Simone braucht nur an Trab zu denken, dann geht die wilde Reise schon los. Keinen Meter kann sie ihren spanischen Wallach geradeaus reiten. Zu groß wäre die Gefahr, dass er durchgeht. Seit die frisch gebackene Mutter vor zwei Jahren bei solch einer Attacke vom Pferd gefallen ist, sitzt die Angst ständig mit im Sattel. Die 29-Jährige ist ratlos und hofft auf die Hilfe von Katja Schnabel. Kann die erfahrene Pferdetrainerin das Problem lösen? 'Endlich mal wieder eine entspannte Runde ins Gelände', das wäre Simones größter Wunsch. Auch Bernd Hackl soll einen echten Herzenswusch erfüllen: Blümchen wurde seiner Besitzerin Steffi als braves Reitpferd verkauft. Doch als Steffi nach Blümchens Eingewöhnung in ihren wunderschönen Offenstall versuchen wollte sie zu satteln, ging das Rodeo los. Seitdem ist kein Rankommen mehr an die Lewitzer-Stute. In der gesamten gemeinsamen Zeit hat die Auszubildende höchstens vier Mal auf ihrem Pferd gesessen. Von Reiten gar nicht zu reden. Bei ihrer Ursachenforschung fand Steffi heraus, dass sie die zehnte Besitzerin innerhalb von nur drei Jahren ist. Das heute elfjährige Blümchen war erst Zuchtstute, dann wurde sie zu schnell bei einem Händler angeritten, wurde als Kutschpferd und Kinderpony probiert, bevor sie dann - wahrscheinlich sediert - in die Hände von Steffi kam. Doch auch die hat nach einem heftigen Reitunfall riesige Angst vor der hübschen Stute. Inzwischen lässt sich Blümchen nicht einmal mehr an der Hand vom Stall wegführen. Ganz zu schweigen vom Verladen. Die Zahl der Baustellen des Pferdes wird immer länger und die 28-Jährige weiß genau, dass inzwischen auch sie Teil des Problems ist. Bernd Hackl ist Steffis letzte Hoffnung.