Österreich-Bild

13:05 - 13:35
Gesellschaft + Soziales, A 2018
Der "dalmatinische Udo Jürgens" Oliver Dragojevic, Tschuschenkapellenchef Slavko Ninic und Austrobarde Willi Resetarits haben eines gemeinsam: Sie lieben die KUGA in Großwarasdorf. Was auf den ersten Blick bloß als modernes Jugend- und Kulturzentrum erscheint, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als einzigartiger Ort der Vielfalt. Hier wird auf Kroatisch ebenso gerockt wie auf Deutsch. Bestes Beispiel ist die von KUGA-Obmann Manuel Bintinger angeführte Coffeeshock Company. Eine Musikgruppe, die ihre Botschaften in der Tradition der Krowodnrock-Erfinder Bruji mal auf Deutsch und dann wieder auf Kroatisch von der Bühne schreit. KUGA steht für "Kulturna zadruga", was so viel bedeutet wie Kulturvereinigung. Die KUGA ist Galerie, Tanzboden und Diskussionsforum, Theater- und Konzertbühne, Heimstatt für Bands und Tanzgruppen, Hort des Kroatentums und Ort des Austauschs mit den anderen Volksgruppen. Sie ist eine Hochburg der Burgenland-Kroaten und gleichzeitig das mehrsprachige Kulturzentrum des Mittelburgenlandes.