Katholischer Gottesdienst

09:30 - 10:15 // Glaube als mutiges Vertrauen ins Leben
Kirche + Religion, 2019
Täglich hören wir von Ungerechtigkeit und Leid in der Welt. Auch unser eigenes Leben ist nicht gefeit vor Schicksalsschlägen. Wo finden wir Halt, und wie bewahren wir unsere Zuversicht? Vizedechant Peter Hausberger ist sicher, dass der Glaube uns hält. Ausgehend von den Seligpreisungen im Sonntagsevangelium, in denen die Ungerechtigkeiten der Welt zur Sprache kommen, stellt er die Frage, wer im Sinn der biblischen Texte heute "selig" ist. Für Vizedechant Hausberger sind es die, die auf Gott vertrauen im Auf und Ab des Lebens mit seinem Glück und seinen Krisen. Es sind die, die dankbar sind für das Geschenk des Lebens. Und es sind die, die sich aufrütteln lassen, die den Mitmenschen nicht aus dem Blick verlieren, die mitfühlen. Unser Glaube trägt uns, aber er fordert uns auch auf, aktiv mitzuarbeiten am Aufbau einer besseren Welt. Der Gottesdienst wird musikalisch vom Chor der Konzilspfarre St. Paul und einem Jugendensemble gestaltet. Vorbild der Konzilsgemeinde St. Paul in Salzburg ist der Apostel Paulus mit seinem grenzüberschreitenden Einsatz, seinem Mut und seiner Begeisterungsfähigkeit. Aus dem Geist des Zweiten Vatikanischen Konzils (1962 bis 1965) entstand in den 1970er Jahren die engagierte Gemeinde, deren zentrale Anliegen bis heute, 54 Jahre nach Abschluss des Zweiten Vatikanums, die lebendige Liturgie, die gemeindliche Pfarrstruktur und die Ökumene sind. Der Kirchenraum der Pfarrkirche suggeriert die Form eines Zeltes, Symbol für die Kirche, das pilgernde Gottesvolk, ganz im Sinne des Zweiten Vatikanischen Konzils. Im Anschluss an den Gottesdienst können die Zuschauerinnen und Zuschauer mit der Gemeinde telefonisch Kontakt aufnehmen. Die Nummer wird während des Gottesdienstes bekannt gegeben. Beachten sie dabei bitte den Auslandstarif für Österreich. Weitere Informationen sind aktuell im Internet unter www.zdf.fernsehgottesdienst.de zu finden.