1/10 - (Bild: Buena Vista International)

Im Körper des Feindes

23:25 - 01:40
Actionfilm, USA 1997
Regie: John Woo
Mit: John Travolta, Nicolas Cage, Joan Allen, Gina Gershon, Alessandro Nivola, Dominique Swain, Nick Cassavetes, Harve Presnell, Colm Feore
Sechs lange Jahre war der FBI-Agent Sean Archer (John Travolta) nur von einem besessen. Er wollte den Mörder seines kleinen Sohnes, den notorischen Killer und Terroristen Castor Troy (Nicolas Cage), für immer aus dem Weg räumen. Jetzt ist Archer am Ziel angekommen: Dank eines Spitzels in Troys Organisation und einer Dummheit von Castors Bruder Pollux gelingt es Archer in einem bestialischen Shoot-Down, den kaltblütigen Mörder zu stellen und dingfest zu machen.

Doch Castor Troy ist nicht tot. Im Hochsicherheitstrakt eines Krankenhauses liegt er im Koma, was Archers Vorgesetzten auf eine wahnwitzige Idee bringt. Castor ist zwar ausgeschaltet, doch sein jüngster Plan, eine Giftgasbombe irgendwo in L.A. in die Luft zu jagen, läuft noch auf Hochtouren. Um die mörderische Zeitbombe zu stoppen, beschließt Archer, die Identität seines Erzfeindes anzunehmen. In einer geheimen Operation wird Archer mit Hilfe modernster medizinischer Geräte an Stelle seines Gesichtes das von Castor Troy aufgesetzt. Sein gesamter Körper wird kosmetisch derart umgewandelt, dass er nicht mehr von dem Killer zu unterscheiden ist.

Mit seinem neuen Outfit lässt sich Archer in das Hochsicherheitsgefängnis von L. A. einweisen, wo er dem dort einsitzenden Bruder von Castor, Pollux Troy (Alessandro Nivola), nähere Informationen entlocken will. Doch sein ausgefeilter Plan wird durch das Eingreifen seines ärgsten Feindes zunichte gemacht: Castor erwacht aus dem Koma und zwingt die Ärzte dazu, ihm das Gesicht des FBI-Agenten zu verpassen. Jetzt gibt er sich als Archer aus und übernimmt nicht nur dessen Job beim FBI, sondern schleicht sich auch noch in die Familie des Agenten ein. Der wahre Archer sitzt derweil im Gefängnis, und keiner glaubt ihm seine Geschichte. Archer bleibt nichts anderes übrig, als aus dem als ausbruchssicher geltenden Gefängnis irgendwie herauszukommen.



(ppstv)