Deltas der Welt

11:20 - 12:15 // Rhein-Maas - Land der Kanäle
Natur + Umwelt, F/D 2018
Regie: Sylvie Deleule
Mitten in Europa gibt es ein einzigartiges Biotop mit einer vom Wasser geformten Landschaft: das Rhein-Maas-Delta. Fast ein Drittel der Niederlande liegt unter dem Meeresspiegel. Das Land zählt 3.500 Polder, zahlreiche seiner Städte sind von Kanälen durchzogen. Daher der Spruch: "Gott erschuf die Welt, aber die Holländer erschufen Holland". Heute haben die Niederlande ein weltweit einzigartiges Wasserschutzprogramm entwickelt. In diesem Land steht die Natur auf einer Stufe mit der Städteplanung, die intensive Landwirtschaft weicht allmählich dem Wasser und ausgedehnte Naturschutzgebiete liegen in nächster Nähe des größten europäischen Industriehafens Rotterdam. Henni, Remon, Bart, Joop, Thymen, Rob und andere leben im Rhein-Maas-Delta - und sie lieben ihr Land. Sie führen uns von der Quelle der Waal bis zum Hafen von Rotterdam, erklären Pflanzen, Vogelarten und unter Naturschutz stehenden Säugetiere und zeigen, was getan wird, um dieses einzigartige Ökosystem zu erhalten. Durch sie lernt man, dass es zum Erbgut der Delta-Bewohner gehört, den Vorstößen des Meers und den Überschwemmungen zu trotzen. Hier verfolgen Mensch und Tier ein- und dasselbe Ziel: ihren Lebensraum im Gleichgewicht zu halten.Überschwemmungen können zwar nicht völlig vermieden, durch Innovationen wie den "Waal-Bypass" von Nijmegen aber immerhin reguliert werden.Eine weitere Eigenheiten des Deltas sind die schwimmenden Häuser, die inzwischen zu einer echten Touristenattraktion geworden sind.