kulTOUR mit Holender

08:45 - 09:15
Infomagazin, A 2018
Von Max Littmann als Doppeltheater mit Opern- und Schauspielhaus erbaut, hat nur das Große Haus den 2. Weltkrieg unbeschadet überstanden. Inzwischen mehr als 100 Jahre alt, fungiert es heute als Bühne für die Oper Stuttgart und das Stuttgarter Ballett. Der Opernintendant Jossi Wieler lädt Ioan Holender in seinem Haus ein und spricht mit ihm die Besonderheiten und Schwerpunkte seiner Regietätigkeit. Gemeinsam mit Regisseur Sergio Morabito, dem Chefdramaturgen der Wiener Staatsoper ab 2020, erzählt er über ihre letzte Produktion an der Staatsoper Stuttgart, eine filigran erarbeitete Don Pasquale-Inszenierung. Nach der Zerstörung des Kleinen Hauses im 2. Weltkrieg, wurde dieses durch einen rund 700 Plätze umfassenden Neubau ersetzt. Ballettintendant Reid Anderson erzählt über die Blütezeit seiner Weltspitzen-Kompanie, sowie über deren legendären Gründer und Choreographen John Cranko. Seit 1971 sorgt die John Cranko Ballettschule für hervorragenden tänzerischen Nachwuchs. Ein weiteres Ziel Ioan Holenders ist die Kultur- und Kongresszentrum-Liederhalle, welche den Reichtum der württembergischen Kulturhauptstadt widerspiegelt. Das Wilhelma Theater, ein architektonisches Juwel Stuttgarts, bietet heute eine Spielstätte für den künstlerischen Nachwuchs.