Hoffnungsgeschichten

11:30 - 12:00 // Bibel, Brezeln, Jazzmusik
Menschen, D 2016
"Bibel, Brezeln, Jazzmusik" oder "Schauspiel, Segen, Saxofon" - diese Schlagworte beschreiben das Programm der Vesperkirche in der Gustav-Adolf-Gedächtniskirche in Nürnberg. Für zwei Monate verwandelt sich der Gottesdienstraum, und es wird gemeinsam gegessen, geredet, gelacht und gefeiert. Am Abend genießt man kulturelle Highlights wie das Internationale Opernstudio. In einer Vesperkirche kommen Menschen zusammen und feiern miteinander. Niemand soll ausgeschlossen sein, nur weil der Geldbeutel ein warmes Essen oder einen Opernbesuch nicht hergibt. Für das Christentum gehörte es von Anfang an dazu, dass Menschen zusammenkommen an einem Tisch, miteinander essen und reden. Am eindringlichsten wird davon im Bericht über das letzte Abendmahl erzählt. Denn Jesus und seine Jünger wussten, dass sie ein letztes Mal zusammen waren. Bis heute erinnern sich christliche Gemeinden daran und feiern am Gründonnerstag Gottesdienst mit Abendmahl. Ein festlicher und ungewöhnlicher Gottesdienst bildet auch den Schlusspunkt der Vesperkirche.