Reiseckers Reisen

05:25 - 06:00 // Neusiedler See
Reportage, A 2013
"Reiseckers Reisen" ist eine innovative und eigenwillige Reisereportage in Episodenform quer durch Österreich. Mit Brillenkamera auf der Nase und Tongerät in der Tasche begegnet Dokumentarfilmer Michael Reisecker den Menschen auf seine Art und entlockt ihnen ihre Lebensgeschichten, die von Kuriositäten, dem ganz normalen Alltag oder Eigenheiten der skurrilen Art erzählen. Diesmal unterwegs in der Region um den Neusiedler See trifft er an einem Straßenrand zuerst auf einen Winzer, der mit Kopfhörern und Sonnenhut ausgestattet seine Weinreben hegt. Zeitig am nächsten Morgen begleitet er einen Vater mit zwei Söhnen zum Fischfang und vermittelt ungewöhnliche Einblicke in den Alltag einer der letzten Fischerfamilien am Neusiedler See. In Zurndorf macht Michael Reisecker einen Besuch bei Karin und ihrem Figurentheater, die mit ihren Darbietungen Menschen auf der ganzen Welt zu verzaubern weiß. Vorbei an Radfahrern, Joggerinnen und Spaziergängern geht es Richtung Illmitz. Dort pflegt der Student Jan ein "scharfes" Hobby: er baut im Garten der Eltern Chili an. Bei seinem nächsten Stopp spricht Reisecker zwei Ungarinnen an, die gerade bei brütender Hitze auf einem Gurkenfeld arbeiten. Die beiden Frauen gewähren dem neugierigen Filmemacher nicht nur Einblicke in ihren Arbeitsalltag sondern lassen ihn auch an ihren Träumen teilhaben.