Die Logan-Verschwörung

23:00 - 00:35
Actionthriller, USA/GB/CDN/B 2012
Regie: Philipp Stölzl
Mit: Aaron Eckhart, Olga Kurylenko, Liana Liberato, Neil Napier, Kate Linder, Alexander Fehling, Garrick Hagon, Yassine Fadel, Eric Godon
Ex-CIA-Agent Ben Logan hat scheinbar seine Vergangenheit hinter sich gelassen, lebt mit seiner halbwüchsigen Tochter in Antwerpen und arbeitet für eine belgische Sicherheitsfirma. Doch als seine Kollegen von einem Tag auf den anderen getötet werden und die Büroräume leer gefegt sind, wird ihm schnell klar: So leicht kann er mit seiner Vergangenheit nicht abschließen. Denn auch auf ihn und seine Tochter ist ein eiskalter Killer angesetzt. Als Ben (Aaron Eckhart) mit seiner Tochter Amy (Liana Liberato) in der Sicherheitsfirma Halgate vorbeigeht, in der er seit einigen Monaten als Sicherheitsexperte arbeitet, traut er seinen Augen nicht. Die Räume sind leer, und es scheint, als hätte es die Firma nie gegeben. Als er der Sache auf den Grund gehen will, glaubt ihm niemand, dass er je in dieser Firma gearbeitet haben soll. E-Mails, Gehaltstransaktionen und alles, was ihn mit Halgate in Verbindung setzen könnte, sind gelöscht. Seine Kollegen sind bereits ermordet worden, und wer noch lebt, versucht ihn umzubringen. Schnell muss der ehemalige Agent feststellen, dass Auftragskiller es auf ihn und seine Tochter Amy (Liana Liberato) abgesehen haben. Jede Minute zählt, um sich und seine Tochter in Sicherheit zu bringen. Auf den Straßen von Brüssel beginnt eine Hetzjagd auf Leben und Tod. Dabei bekommen die Logans Hilfe von Amys Freund Nabil (Yassine Fadel). Doch unter den Auftragskillern ist auch Bens frühere Geliebte Anna Brandt (Olga Kurylenko). Sie ist eine starke Gegnerin, allerdings gerät sie bald in einen Konflikt, da sie sich nicht von alten Gefühlen lösen kann. Als ehemaliger Super-Agent dreht Logan die Situation schnell um und wird selbst zum Jäger. Die spektakuläre Verfolgungsjagd geht weiter, als er an die Beute eines Raubüberfalls gelangt: ein Bankschließfach, dessen Inhalt beweist, worum es sich bei der Firma Halgate wirklich handelt. Mit dem packenden Bergdrama "Nordwand" und der furiosen Filmbiografie "Goethe!" hat sich der deutsche Regie-Newcomer Philipp Stölzl in seinem Heimatland schnell einen Namen gemacht. Und es dauerte nicht lange, bis auch amerikanische Produzenten auf sein Talent aufmerksam wurden. Der Agententhriller "Die Logan Verschwörung" war sein internationales Kinodebüt, das sich durchaus sehen lassen kann. Ein wendungsreicher Verschwörungsthriller im Stile von "Die drei Tage des Condor", schnell und elegant inszeniert, von dem deutschen Kameramann Kolja Brandt ("Nordwand") in unterkühlten Kinobildern erzählt. Ein großer Kinoerfolg gelang Stölzl danach mit der Literaturverfilmung "Der Medicus". Auch der dreiteilige TV-Western "Winnetou & Old Shatterhand" (2016) erfreute sich großer Beliebtheit. Ende 2019 soll seine Musical-Adaption "Ich war noch niemals in New York" mit namhafter deutscher Besetzung in die Kinos kommen.