96 Hours - Taken

03:10 - 04:35
Actionthriller, F/USA 2008
Regie: Pierre Morel
Mit: Liam Neeson, Famke Janssen, Maggie Grace, Leland Orser, Jon Gries, David Warshofsky, Holly Valance, Katie Cassidy, Xander Berkeley
Der ehemalige Geheimagent Bryan Mills (Liam Neeson) hat kein gutes Gefühl, als er seiner Tochter Kim eine Reise nach Europa mit ihrer Freundin Amanda erlaubt. Ihr Ziel Paris ist zwar als relativ friedvolles Touristenmekka bekannt, dennoch birgt ein solcher Ausflug zweier 17-jähriger Teenager immer Gefahren. Bryans Befürchtungen bestätigen sich, als Kim und Amanda von albanischen Mädchenhändlern entführt werden. Kim gelingt es, ihrem Vater noch ein paar Hinweise auf die Täter zukommen zu lassen. Bryan fliegt sofort nach Paris. Der Ex-CIA-Agent hat 96 Stunden Zeit, die Mädchen zu finden. Dann werden sie, mit Drogen vollgepumpt, verkauft. Von dem französischen Polizeibeamten Jean-Claude erfährt Bryan weitere Einzelheiten über die Schlepperbande. Allerdings kann er bei seiner Suche nicht mit der Unterstützung der Pariser Polizei rechnen. Auf sich allein gestellt, taucht Bryan ein in die finstere Unterwelt der französischen Metropole. Es gelingt ihm, die Bande ausfindig zu machen und fast alle Menschenhändler zu töten. Bryan entdeckt schließlich die tote Amanda, aber von Tochter Kim keine Spur. Und die Zeit läuft ihm mehr und mehr davon. Rasante Verfolgungsjagden, atemberaubende Kampfszenen, die wendungsreiche, stets spannende Handlung - Pierre Morels harter Rache-Thriller "96 Hours" ist einer der besten Actionfilme der letzten Jahrzehnte. Überraschend glaubwürdig in der Hauptrolle als verzweifelter, unerbittlich kämpfender Vater ist Star-Schauspieler Liam Neeson, geschätzt bis dahin eher wegen seiner Charakterdarstellungen ("Schindlers Liste", "Rob Roy"). Das Drehbuch stammt von zwei Meistern des Action-Genres, dem Franzosen Luc Besson ("Léon, der Profi") und dem US-Amerikaner Robert Mark Kamen ("Karate Kid"). (OT: Taken)