Die Cselley-Mühle - Spielplatz für Generationen

10:45 - 11:10
Gesellschaft + Soziales, A 2016
Die Müller sind schon lange ausgezogen. Vor 40 Jahren mieteten zwei junge Künstler das jahrhundertealte Objekt und machten daraus einen Ort des Müßiggangs und der kreativen Beschäftigung. Im Laufe der Jahrzehnte wurde die Mühle - von ihren Besuchern liebevoll "Mü" genannt - zu einem Treffpunkt für Musiker, Kabarettisten, Maler, Bildhauer und Filmemacher. Was der damalige Unterrichtsminister Fred Sinowatz bei der Eröffnung nicht präzise zu definieren wusste, - "Ich weiß zwar nicht genau was ich eröffne, aber ich eröffne es" - ist noch 40 Jahre später schwer einzuordnen. Am ehesten kann man die Cselley-Mühle als Spielplatz für Generationen bezeichnen. Regisseur Peter Nagy geht dem Phänomen Cselley-Mühle auf den Grund und zeigt Höhepunkte aus 4 Jahrzehnten Veranstaltungsreigen. Er trifft treue Wegbegleiter wie Lukas und Willi Resetarits und die Väter des Projekts den Maler Sepp Laubner und den Keramiker Robert Schneider.