Hartz und herzlich - Rückkehr in die Benz-Baracken

20:15 - 22:15
Gesellschaft + Soziales, D 2018
Mit dabei ist auch der achtfache Vater Elvis. Bereits vor einem Jahr zeigte er das Leben seiner Familie an der Armutsgrenze in den "Benz-Baracken". Zusammen mit seiner Frau Katrin gewährt er einen unverfälschten Einblick. Neu dabei ist der langzeitarbeitslose Michael. Der Hartz-IV-Empfänger kümmert sich aufopferungsvoll um seine schwer kranke Frau und pflegt sie, so gut es geht. Eine große Herausforderung für den Mannheimer - muss der doch mit einem knappen Budget über die Runden kommen. Dagmar hat ihren Job am Kiosk verloren. Fortan muss sie mit 70 Euro monatlich auskommen. Doch die Rentnerin lässt sich nicht unterkriegen und sucht einen neuen Minijob. Unerwartete Rechnungen und Mahnungen lassen sie verzweifeln. Derweil ist das Verhältnis von Mutter Simone und Tochter Saskia angespannt - beide geraten immer häufiger aneinander. Als die Situation erneut eskaliert, reicht es der 22-Jährigen und sie packt ihre Sachen. Ein Ort zum Wohlfühlen waren die "Benz-Baracken" noch nie. Eine hohe Kriminalitätsrate und Arbeitslosenquote sind die bestimmenden Themen in der Siedlung. Die Lebensrealität der Menschen ist hart - dennoch stehen sie eindrucksvoll zusammen. Und zeigen nicht zuletzt viel Herzlichkeit.