Bergwelten

20:15 - 21:15
Natur + Umwelt, A 2019
Der Großglockner ist mit 3.798 Metern Österreichs höchster Gipfel. Seine imposante Pyramide zieht Bergsteiger in Scharen an, seine Flanken bilden das Zentrum des Nationalparks Hohe Tauern und an seinem Fuße liegt die Pasterze, der größte Gletscher der Ostalpen. Bis vor 100 Jahren aber war der 3.905 Meter hohe Ortler der höchste Berg der Monarchie. Ein Bindeglied zwischen beiden Bergen ist der österreichische Gelehrte Julius Payer, der vor rund 150 Jahren das Ortler-Massiv erstmals umfangreich vermessen und kartiert hat. Auf beiden Bergen hat er Schutzhütten errichtet, die jedes Kapitel der letzten rund 150 Jahre kennen, in der Geschichte dieser so außergewöhnlichen Gipfel. Großglockner und Ortler - Osterreichs höchste Gipfel, früher und heute.