Startrampe

05:32 - 06:00
Rock + Pop, D 2018
Mit ihrem Sixties-inspirierten Schrammel-Pop hat Gurr geschafft, wovon die meisten deutschen Musiker träumen: den Sprung nach England und in die USA. "Startrampe" begleitet sie auf Tournee. 2012 haben Laura Lee und Andreya Casablanca ihre Band in Berlin gegründet, im Oktober 2016 ist ihr Debütalbum "In My Head" erschienen. Das Motto von Gurr lautet: Do it yourself! Laura und Andreya versuchen, so viel wie möglich selbst zu machen. Nach wie vor verzichten sie auf ein professionelles Management, um die Kontrolle über ihre Karriere zu behalten. Und die hat gerade richtig Fahrt aufgenommen. Der einflussreiche amerikanische Popkultur-Blog Stereogum postete im vergangenen Jahr einen Videoclip von Gurr, plötzlich hatten Indie-Fans auf der ganzen Welt die Band auf dem Schirm. Im März dieses Jahres durften Gurr mehrere Shows beim renommierten Showcase-Festival "South by Southwest" in Austin, Texas, spielen. Anschließend ging es gleich weiter nach London, wo Laura und Andreya für BBC Radio 1 eine Live-Session in den legendären Maida-Vale-Studios aufnehmen konnten, in denen auch schon Bands wie Led Zeppelin, Nirvana und The White Stripes zu Gast waren. Der Besuch bei der BBC war so etwas wie der Startschuss für die große UK-Tour, die Gurr momentan herunterreißen. Im Sommer folgen noch einige Festivals. Diese "Startrampe"-Folge begleitet Laura und Andreya in den bisher turbulentesten Wochen ihres Bandlebens - vom Konzert in einem Münchner Club über das Festival in Austin bis zur Recording-Session in London. "Startrampe" rückt junge Musiker ins Rampenlicht und schickt sie auf eine Reise quer durch die Republik. Eine Woche lang unterwegs im Oldtimer-Bus, Konzerte spielen, Idole treffen und neue Songs aufnehmen: Die Optionen sind so zahlreich wie die zurückgelegten Kilometer.