Grönland - Das Echo der Eisberge

17:40 - 18:35
Natur + Umwelt, F 2017
Regie: Gil Kebaïli, Evrard Wendenbaum
Schifffahrt, Tauchen, Bergsteigen, Höhlenforschung - die unterschiedlichen Besatzungsmitglieder der Scoresby-Mission geben alles, um die unermessliche Weite des Packeises zu erforschen und in die Geheimnisse der grönländischen Tundra vorzudringen. Sie wollen die Auswirkungen der Klimaerwärmung auf die majestätischen Landschaften genauer verstehen.Ein interdisziplinäres Team aus Wissenschaftlern, Sportlern und engagierten Freiwilligen unter Leitung des französischen Wissenschaftlers Evrard Wendenbaum bricht zur Erkundung einer arktischen Region auf, die als letzter unerforschter Landstrich Grönlands gilt, und sich bis zur wilden Tundra von Jameson Land erstreckt: Renland. Diese vollkommen unberührte Region liegt im Herzen des Scoresby Sunds, des größten Fjordsystems der Welt.Das Gebiet birgt imposante Landschaften und lässt die abenteuerlustigen Teilnehmer der "Scoresby-Mission" schier Unglaubliches zwischen Erde, Eis und Wasser entdecken. Dem Team der "Scoresby-Mission" bietet sich ein grandioser Anblick nach dem anderen. Gemeinsam erkunden sie das Terrain, nehmen wissenschaftliche Messungen vor und verbringen die wenige frei Zeit zusammen im Zeltlager. Die gesammelten Daten dienen vor allem dazu, den Einfluss des Schmelzwassers auf das Abrutschen der Gletscher besser zu verstehen - um damit die Auswirkung der Klimaerwärmung auf die Beschleunigung von Grönlands Enteisung genauer zu bestimmen.Ein wichtiges Phänomen, das zu zehn Prozent zum Pegelanstieg der Ozeane beitragen wird. Die Dokumentation begleitet die Wissenschaftler Schritt für Schritt, macht das starke Verbundenheitsgefühl der Besatzungsmitglieder deutlich und gibt dem Zuschauer Einblick in spektakuläre Entdeckungen zwischen Gletschern und Tundra. Dabei bringt die Sendung dem Zuschauer die ganze Schönheit des durch den Klimawandel gefährdeten Ökosystems nahe.