Götter und magische Steine - Kultweg Bernsteinstraße

11:20 - 12:03
Landschaftsbild, A 2011
Bernstein: Viele Geheimnisse umgeben dieses seit alters her begehrte versteinerte Nadelbaumharz. Seinen Zauber machte man in der Antike vor allem an seiner Farbe und Transparenz fest. Faszinierend sind auch jene Exemplare, die "Inklusen" aufweisen: Insekten und Pflanzenteile, die im Harz konserviert sind und Aufschluss über die Beschaffenheit von Fauna und Flora vergangener Epochen geben. Große Bernsteinlagerstätten findet man heute noch an der Ostsee. Der sogenannte "Baltische Bernstein" wurde vor allem zur Zeit der Römer über ein gut ausgebautes Fernwegenetz bis nach Aquilea und Rom gebracht. Diese Handelsroute nennt man auch "Bernsteinstraße". Neben Bernstein und diversen Gebrauchsgütern wurden auf diesem Weg auch religiöse Vorstellungen und Kultobjekte verbreitet. Ob Mithras-Kult oder der als Irrlehre verpönte Arianismus - ohne Bernsteinstraße hätten sie wohl kaum so große Bedeutung erlangt.