SOKO Stuttgart

11:15 - 12:00 // Der perfekte Mord
Krimiserie, D 2011
Regie: Christoph Eichhorn
Mit: Astrid M. Fünderich, Peter Ketnath, Sylta Fee Wegmann, Benjamin Strecker, Karl Kranzkowski, Mike Zaka Sommerfeldt, Eva Maria Bayerwaltes, Gerd Böckmann, Carolin Elsner
In der Uni-Bibliothek wird die junge Medizinstudentin Henriette Simon tot aufgefunden. Als die Kommissare mit der Gerichtsmedizinerin Dr. Wolter am Tatort eintreffen, ist diese schockiert. Henriette war eine ihrer besten Studentinnen, die Zukunft der Stuttgarter Gerichtsmedizin. Nach der ersten Leichenschau deutet alles auf ein natürliches Herzversagen hin. Doch die Ermittler der SOKO Stuttgart haben Zweifel. Während am Tatort die Arbeiten fortgeführt werden, befragt Jo Stoll Deborah Gerling, die Freundin des Opfers, die die Tote gefunden hat. Auch deren Zeugenaussage deutet auf einen natürlichen Tod hin: Deborah beschreibt Henriette als so ehrgeizig, dass sie auf sich und ihre Gesundheit keine Rücksicht genommen hat. Jo und Deborah sind sich von Anfang an sympathisch und flirten. Kriminaldirektor Michael Kaiser will den Fall zu den Akten legen, da kein Beweis für eine Fremdeinwirkung zu finden ist, aber Kommissarin Martina Seiffert und Dr. Lisa Wolter wollen nicht an einen natürlichen Tod glauben und beschließen, die Untersuchungen fortzuführen. Die SOKO Stuttgart findet heraus, dass Henriette Simon mit Professor Hans Dorfmann verlobt war. Professor Dorfmann, ein Kollege von Dr. Wolter, war im Begriff, Henriette zu heiraten. Diese ließ die geplante Hochzeit aber platzen, da Dorfmann überraschend von einer schweren Krankheit geheilt wurde. Ist ihm klar geworden, dass Henriette ihn nur ausnutzen wollte? Hat er sie deshalb umgebracht? In seiner Vernehmung leugnet er die Tat und behauptet, dass er wusste, dass Henriette ihn nicht liebte. Er gibt an, dass er damit einverstanden gewesen sei und es auch genossen habe, eine so junge, hübsche Frau an seiner Seite zu haben. Nun steht das SOKO-Team vor einem erneuten Problem, denn auch die zweiten Laboruntersuchungen bringen keine neuen Erkenntnisse. Henriette Simon scheint tatsächlich eines natürlichen Todes gestorben zu sein. Michael Kaiser drängt darauf, die Untersuchungen einzustellen, da es keine Anzeichen für einen Mord gibt. Dr. Wolter ist enttäuscht, will aber nicht aufgeben. Und wie es der Zufall so will, hilft ihr ausgerechnet der ungeliebte Kollege Stoll mit seinem Fortpflanzungstrieb.