Im Kontext - Die Reportage

10:30 - 11:30
Gesellschaft + Soziales, A 2018
Die Esoterik-Branche erzielt allein in Österreich mittlerweile Umsätze von geschätzt vier bis fünf Milliarden Euro im Jahr. Exakte Zahlen sind schwer nachvollziehbar - so wie die Wirkung der Esoterik selbst auch. Unser Leben wird immer schneller und hektischer. Bei vielen Menschen entsteht dadurch einerseits eine verstärkte Sehnsucht nach Ruhe und Spiritualität, andererseits der Wunsch nach Selbstoptimierung. Diese Trends nutzen selbsternannte Gurus, Schamanen, Energetiker und Esoteriker aus: Auf Kosten der Sinnsuchenden. Finanzielle, psychische und physische Schäden werden für Profit und Macht in Kauf genommen. Immer mehr Menschen suchen ihr Heil und Glück in der Esoterik: Bereits jeder dritte Österreicher hat Erfahrungen mit Wunderheilern, Wahrsagern oder Engelsmedien. Kranke berichten von angeblicher Heilung nur durch Blicke und Handauflegen. Was steckt hinter solchen wundersamen Geschichten? Dieser Frage sind die "Im Kontext"-Reporter auf den Grund gegangen. Sie werfen einen Blick hinter die Kulissen der Esoterik-Industrie und treffen dabei auf spirituelle Gurus, Geistheiler, Schamanen und Druiden. Auf der Happiness Messe in Lindau am Bodensee zeigt die Esotetik-Branche ihre ganze Vielfalt. Von Wahrsagern über Anbieter von Kristallbetten bis hin zum kroatischen Super-Guru Braco, der ganze Konzertsäle füllt und die Menge angeblich allein durch seinen Blick spirituell zu erfüllen vermag. Die Reporter interviewen aber auch Wissenschaftler, die die Esoterik kritisch hinterfragen genau so wie ehemalige Sektenanhänger, die durch die Esoterik viel Geld und zeitweilig komplett die Kontrolle über ihr Leben verloren haben.