Erbe Österreich

03:05 - 03:50
Geschichte, A 2018
Den Sehnsuchtsort Adria entdeckten die Habsburger, als die Eisenbahn erstmals schnelle Reisen bis zum Mittelmeer erlaubte. Orte wie Abazzia (Opatia) entwickelten sich in dem neuen Tourismus-Boom zum Mekka der Sommer-Suchenden. Für die oberen Zehntausend der k.u.k Monarchie bedeutete das mediterrane Paradies eine neue Passion, die sie nach Kräften auslebten. Viele Spuren der damaligen Lebenskultur haben sich entlang dieser Südbahn-Route erhalten. Die Luxushotels in Abazzia und Crikvenica vermarkten bis heute das Flair des Doppeladlers. Regisseur Harald Scherz hat für diese ORF-III-Neuproduktion eine Fahrt in den k.u.k Originalwaggons an die Adria begleitet und erzählt die Geschichte dieser Strecke und der Menschen, die sie damals befahren haben.