Vermisst

19:05 - 20:15 // Vermisst Spezial - die schwierigsten Fälle
Menschen, D 2016
Isabella (30) sucht ihren Vater Aziz (55) in Marokko: Isabella kommt im Februar 1986 als "Souvenir aus Marokko" zur Welt. Ihre Mutter Christa hat Isabellas Vater Aziz während eines Aufenthalts in dem afrikanischen Königreich kennengelernt. Als sie von ihrer Schwangerschaft erfährt, flüchtet sie aus Angst vor der fremden Kultur zurück nach Deutschland. Doch die junge Mutter ist heillos überfordert. Als Isabella ein Kleinkind ist, bringt sie ihre Tochter nach Marokko und lässt sie kurzerhand bei ihrem Vater Aziz zurück, wo sie ein liebevolles Familienleben kennenlernt und sich schnell heimisch fühlt. Leider ist diese Idylle nicht von Dauer. Nach kurzer Zeit holt Christa ihre kleine Tochter genauso plötzlich zurück nach Deutschland und eine Zeit geprägt von Ablehnung und Gewalt in verschiedenen Pflegefamilien beginnt. Isabella fühlt sich einsam, entwurzelt und von der Mutter im Stich gelassen. Als Isabella erneut mit der Überforderung ihrer Mutter konfrontiert wird, schickt sie sie trotzig weg. Wenig später stirbt ihre Mutter. Isabella macht sich unglaubliche Vorwürfe, fühlt sich haltlos und unvollständig. Die Sehnsucht nach ihrem Vater, dem letzten leiblichen Angehörigen, steigt ins Unermessliche und die kurze Zeit in Marokko als Kind empfindet die junge Frau bis heute als die glücklichste Zeit ihres Lebens. Doch die Briefe, die sie zur letzten ihr bekannten Adresse schickt, kommen ungeöffnet zurück. Ihre Hoffnung ruht nun in "Vermisst" und Sandras Suche nach ihrem Vater.