Mein Athen

23:50 - 00:20
Politik, A 2017
Der 39 Jahre junge, frühere Wirtschaftsminister Emmanuel Macron hat gute Chancen Frankreichs neuer Präsident zu werden. Laut Umfragen wird Macron die Rechtsextremistin Marine Le Pen bei der Stichwahl am 7. Mai schlagen. Für seine Kritiker ist der unabhängige Mitte-Links-Kandidat ein Utopist ohne Programm, bei seinen Anhängern gilt er als ebenso charismatischer wie ambitionierter Senkrechtstarter. Viele Franzosen lieben ihn auch wegen seiner ungewöhnlichen Ehe: Macron ist mit seiner um 24 Jahre älteren früheren Französisch-Lehrerin verheiratet. Das WELTjournal zeigt ein Porträt des möglicherweise nächsten Präsidenten Frankreichs, von seiner Jugend über seine Studien an Frankreichs Elite-Kaderschmieden, seine Zeit als Banker und als Minister für Staatschef Holland. Zu Wort kommen Freunde, Kritiker und Weggefährten - und erstmals auch seine Ehefrau Brigitte, die im Wahlkampf allgegenwärtig ist.