Wien 1918 - Tagebücher des Umbruchs

18:30 - 19:20
Geschichte, A 2018
Gestern war noch Monarchie, heute ist Republik. Für die Menschen in Wien - seit Jahrhunderten kaiserliche Residenzstadt - Erleichterung und Schock zugleich. Alle Gewissheiten sind dahin, alte Hierarchien haben sich umgedreht. Der Krieg ist aus und mit ihm viel Frontpersonal arbeits- und orientierungslos. Regisseur Peter Beringer fängt mit noch nie gezeigtem Archivmaterial und aus der Perspektive zahlreicher Zeitgenossen die Atmosphäre dieser Zeit ein. Aus historischen Zeugnissen lässt er die Menschen von damals selbst zu Wort kommen und gibt so ein bestechendes Bild dieses Umbruchs.